Forum für Betroffene

Athroskopie bei Lymphödem
von Ilse -Marie Jungclaus - 23.11.2017 - 14:15:32

Hat einer hier im Forum schon Erfahrung mit dieser Methode?? Ich bin 60 Jahre war schon 3x mal in Zechlin zur Reha. Ich habe ein Lipolymphödem. (Vorwiegend Lymphödem) und habe sehr dicke Beine und auch Knie. Bei einen MRT wurde jetzt ein Meniskusanriss hinten und Athrose Grad 3 festgestellt. Aufgrund meiner Knieumfänge habe ich große Bedenken auch bei einem minimalinvasiven Eingriff.
Der Phlebologe und Gefäßchirurg hat mir von dem Eingriff abgeraten. Andererseits merke ich jede Bewegung im Knie und habe auch öfters Schmerzen und spüre die Instabilität, die mich immer unsicherer werden lässt
Welche Erfahrungen gibt es hierzu und gibt es eine Klinik, die sich mit unserer Erkrankung auskennt und wo der Chirurg einen zu dieser Fragestellung fachlich gut beraten kann?? Ich wohne in der Nähe von Hamburg.


Antwort von Tobias Beck am 28.11.2017 um 12:56:14

Sehr geehrte Frau Jungclaus,

haben Sie vielen Dank für Ihre interessante Frage. Prinzipiell stellt jeder operative Eingriff eine Bedrohung zur Verschlechterung des Lymph- bzw. des Lipödems dar.

Aus diesem Grunde empfiehlt sich postoperativ eine intensive Behandlung mit Manueller Lymphdrainage. Leider lässt sich anhand Ihrer Beschreibung keine bessere Empfehlung aussprechen.

Beste Grüße
Tobias Beck


Antwort erstellen

Name:
email: (optional)
Nachricht: