Forum für Betroffene

Kosterübernahme Liposuktion
von Andrea - 00.00.2004 - 19:04

Bei mir ist seit ca. 2 Jahren das Lipödem bekannt. Konservative Therapien bringen leider keine Besserung, so daß ich mich für die Liposuktion im Klinikum Darmstadt entschieden habe. Leider will die Krankenkasse die Kosten von etwa 10000 Euro nicht übernehmen. Der medizinische Dienst begründet die Ablehnung allein damit, das noch keine wissenschaftliche Studien und keine Langzeitergebnisse vorliegen. Hat jemand Erfahrung was die Kostenübernahme der Liposuktion bei Lipödem angeht??


Antwort von Petra am 00.00.2004 um 19:19

Hallo Andrea,
auch ich habe mich nach 3 Jahren Leidenszeit zu einer Liposuktion durchgerungen. Die OP´s (4 an der Zahl) habe ich im letzten Jahr durchgeführt. Ich habe es in keinster Weise bereut, denn jetzt bin ich beschwerdefrei und muß auch keine Kompressionsbestrumpfung mehr tragen. Es war mit der Krankenkasse (IKK) ein schwerer Kampf, aber letztendlich haben die mir dann doch die Kosten bezahlt. Der MdK hatte dann doch die Einsicht, das ich mein Übergewicht nach der OP in Griff bekomme (Ich wiege jetzt bei einer Größe von 165 cm 78 kg, vor der OP 98 kg). Ja, es liegen keine wissenschaftliche Langzeitstudien vor, das war auch bei mir ein Thema. Aber wie auch, die Diagnose ist ja schließlich sehr selten und kaum ein Arzt kennt ein Lipödem. Ich wünsche Dir auf jedem Fall viel Glück.


Antwort von Tanja am 00.00.2004 um 16:02

an Petra:

verrat mir doch mal Dein Geheimnis, dass die KK die Kosten übernimmt.:o) Wäre schön, wenn Du an o.a. Adresse schreiben könntest.
Habe auch noch andere Fragen wegen OP an Dich.
Vielen Dank.


Antwort von Bea am 00.00.2004 um 13:31

Hallo Andrea,
bin sehr daran interessiert, wass bei dir bzgl. der Kostenübernahme durch die KK rausgekommen ist. Ich habe nämlich das gleiche Problem und die KK ebenfalls angeschrieben. Bei mir geht es um eine Kostenübernahme in Höhe von 3.500 €. Würde mich über eine baldige Antwort freuen.
Gruß
Bea


Antwort von Andrea am 00.00.2004 um 15:26

Hallo Bea,
mein Antrag auf Liposuktion ist auch vom Widerspruchsausschuß der Krankenkasse abgelehnt worden. Jetzt werde ich gegen die Krankenkasse klagen und gehe vor das Sozialgericht. Ich werde hier auf einen Systemmangel klagen. Ob ein Systemmangel vorhanden ist, obliegt nur den Sozialgerichten zu entscheiden. Dieses wurde mir ausdrücklich im Ablehnungsschreiben der Krankenkasse mitgeteilt. Ich werde Dich und alle anderen auf dem laufenden halten.


Antwort von Tanja am 00.00.2010 um 08:26

Hallo,ich leide bereits seit meiner Jugend daran.Habe zwei Kinder und in der Jugendzeit sehr viel Sport gemacht,um dem Problem zu Laibe zu rücken.Auch ich bin bei der IKK Versichert.
Bis jetzt haben die Ärzte immer gesagt ich solle abnehmen.
Das Problem wurde dadurch nicht besser.Meine Hosen passen in der Größe48 an den Schenkeln,und oben an der Hüfte bräuchte ich nur 42-44,alles steht immer ab.Es ist unerträglich für mich,selbst meine Kinder leiden darunter.Bitte sagt mir was kann ich tun?


Antwort von Brandywine am 00.00.2011 um 22:21

Superior thinking demnotsrated above. Thanks!


Antwort von Manuela am 24.01.2018 um 11:49:34

Hallo
bei mir ist vor etwas mehr als 4 jahren das Lip-Lymphödem diagnostiziert worden in Kiel bei einem Spezialisten.Seit mehr als 3 jahren tage ich Kompressionsstrümpfe und eine "radlerhose",bekomme teilweise bis zu 3 mal die Woche manuella Lympfdrainage,vor 3 jahren war ich zur Reha (3 wochen) in Zechlin.Ich komme aber mit der behandlung nicht mehr weiter,damals war ich arbeitslos,seit 2 jahren habe ich einen job als Kassiererin,also eine sitzende Tätigkeit,mehr geht ja auch kaum noch in sachen Bewegung. Ich strebe jetzt eine Liposuction an,auf nachfragen bei der Kasse kam ganz klar, nein das Finanzieren wir nicht. jedoch will ich nicht einfach schriftlich einen Antrag stellen ohne das ich etwas vorlegen kann. Kann mir jemand Kliniken nennen an die ich mich wenden kann,KEINE REHAKLINKEN, für Untersuchungen,Diagnosen und Bahndlungen an die ich mich wenden kann?Ich hab auch das Wort "LIPHABFLUSSZINTIGRAPHIE" gelesen,weis da jemand mehr und kann mir weiterhelfen?
Sehr gerne darf auch auf meine Mail privat geantwortet werden.

Danke
Manuela


Antwort erstellen

Name:
email: (optional)
Nachricht: