Forum für Betroffene

Lymphomat
von renate Buttgereit - 00.00.2011 - 22:12

Ich habe durch eine unnötige Venenverödung eine Trombose bekommen und brauche trotz Lymphdrainagen einen Lymphomaten.
Verschreibt sowas die Krankenkranken und wie teuer ist dieses Gerät. MfG Renate Buttgereit


Antwort von Stefan Fröhlich am 00.00.2011 um 11:27

Liebe Frau Buttgereit,
tatsächlich ist ein solches Therapiegerät verordnungsfähig. Zuständig ist Ihr behandlender Arzt bzw. Facharzt. Sie sollten im Vorfeld jedoch unbedingt überprüfen, ob Sie vom Einsatz eines solchen Geräts wirklich profitieren, denn je nach Art der vorliegenden Ödemerkrankung kann der Nutzen sehr unterschiedlich sein. Sammeln Sie also vorher am Besten durch Ausprobieren entsprechende Erfahrungen. Dabei sollten SIe auch die Frage klären, welche Art von Gerät für SIe überhaupt in Betracht kommt, also ob 12- oder 24-Kammer-Gerät und welche Art von Kompressionsmanschetten. Bezüglich der aktuellen Preise können SIe sich jederzeit an Frau Topsnik, eine Mitarbeiterin des Sanitätshauses Schaub wenden, unter der Durchwahl 0761 / 2077232. Probleme könnte es bei Verordnung eines Geräts mit der zusätzlichen Rezeptierung von Manuellen Lymphdrainagen geben, da die Kostenträger zumeist nur bereit sind, entweder Drainagen oder Gerät zu finanzieren, nicht jedoch beides zusammen. Sprechen Sie deshalb vorab mit Ihrem Arzt und mit Ihrem Kostenträger.
Mit freundlichen Grüßen
S. Fröhlich Patientenmanager


Antwort erstellen

Name:
email: (optional)
Nachricht: